Direkt zum Hauptbereich

Wo bleibt die Zeit??

Irgendwie komme ich nicht zum schreiben... Aber die letzten Kreationen will ich euch nicht vorenthalten :-).

Ich habe letztens wieder einmal gerührt und zwar Fussbalsame, welche sich grossen Anklangs erfreuen. Sehr einfaches Rezept mit einem fetten Öl, Bienenwachs und Sheabutter. Zudem kommen je nach dem noch eine kleinere oder grössere Anzahl ätherischer Öle dazu (Rosmarin, Tulsi, Zimtrinde, Orange und andere mehr)




Meistens tue ich Avocadoöl als eine Komponente in die fetten Öle und die Farbe des Balsams wird dann viel dunkler. Hier hatte ich leider keines mehr und musste mich anders behelfen, so wurde es sehr hell. Avocadoöl nehme ich sehr gerne bei trockenen Füssen.


Dann kommen die nackigen Damen so gut an, dass ich schon Sammelbestellungen bekommen habe von meinen Arbeitskolleginnen *grins*, also habe ich noch mal ein Kokos-Sole-Seifchen gemacht und mit Dark Chocolat und Sweet Peppermint geduftet, in der Hoffnung, dass das Parfümöl Dark Chocolat eine recht dunkle Seife macht. Nun gut, seit einer Woche ist sie nun geschlüpft, aber von einem schönen Dunkelbraun ist sie noch weit entfernt... Ich werde dann mal ein Bild reinstellen, wenn sie weiter gedunkelt hat ;-).

Nigellina - Schwarzkümmelseife

Lange schon wollte ich eine Schwarzkümmelseife sieden, nur hatte ich meist zuwenig Schwarzkümmelöl. Nun habe ich es getan und ich bin jetzt schon sehr happy damit :-). Sie schäumt ganz wundervoll und hat eine tolle Haptik. Das wird ein Seifchen ganz nach meinem Geschmack!


Die dunkleren Stellen sind mit Ghassoul-Wascherde gefärbt, der Rest NaturPur :-), ohne Duft und Farbe.
Hier die Inhaltsstoffe: 

25%Rapsöl HO
21% Schwarzkümmelöl (Nigella sativa, daher der Name)
20% Kokosöl
20% Babassuöl
10% Kakaobutter
4% Rizinusöl
Zucker, Salz und Ghassoul in einen Teil vom SL
ÜF 10% 

Das Schwarzkümmelöl hat ja einen starken Eigengeruch und manche mögen ihn und die anderen hassen ihn. Ich bin eine der ersten Sorte :-D. Momentan kommt er noch sehr gut zur Geltung in der frischen Seife, ich bin dann mal gespannt wie das in ein paar Wochen dann aussieht. 
Nigella sativa hat antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften und ich verwende es auch sehr gerne Kurmässig im Frühling als Kapseln bei mir (vorallem zur Immunstärkung) und beim Hundemonster (bei diesem hilft das Schwarzkümmelöl dann ungeliebte Viecher, sprich Zecken und Flöhe abzuwehren und macht ein tolles, seidiges Fell). 

Danke für's Anschauen und als nächstes schwebt mir eine Aleppo-Seife im Kopf herum... Mal schauen, was daraus wird. 

Kommentare

  1. Liebe Mirjam,

    zwar bekommst du keinen Fussabdruck, aber dafür schicke ich dir einen Kommentar zu deiner wunderschönen Schwarzkümmelseife! Sie ist so herrlich zart und fein und bestimmt ist es ein besonderes Vergnügen, damit unter die Dusche zu hüpfen!

    Ausserdem habe ich mich eben auf deinem Blog umgesehen, du hast schon eine ganze Menge Seifen gemacht und man merkt, dass du (so wie ich auch) ganz viel Freude aus diesem Hobby schöpfst.

    Ich bin auch im ST unterwegs (unter dem Namen Amber) und ich vermute, dass du dich auch öfters dort aufhälst. Vielleicht nimmst du ja mal dort Kontakt mit mir auf, ich würde mich freuen.

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,
      herzlichen Dank für deine lieben Zeilen und ja, ich bin auch ab und zu im ST anzutreffen ;-) (Alchemilla - gestatten?). Ich bewundere deine Seifchen und ich hoffe sehr, dass mir die Nigellina dann Freude bereiten wird :-)).
      Dufte Grüsse
      Mirjam

      Löschen
  2. Liebe Mirjam,
    Deine Schwarzkümmelseife ist wunderbar geworden, so schöne sanfte Farben. Und erinnert mich daran, dass auch bei mir ein kleines Fläschchen Schwarzkümmelöl auf seine Verseifung wartet... Auch dein Rezept liest sich sehr schön. Vielleicht borge ich das bei Gelegenheit aus (falls ich genug Schwarzkümmelöl habe und falls ich darf)...
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane, vielen lieben Dank :-)), ich freu mich riesig und würde mich wahnsinnig geehrt fühlen, wenn du das Rezept nachsieden würdest. Deine Seifchen finde ich so toll *schwärm*.
      Dufte Grüsse :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Über konstruktive und liebe Gedanken von dir freue ich mich sehr ;-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nr. 77 Lacrime - Teardrop

Im Seifen4um wurde auch im Juni gerudelt und die Themenseife lautete Teardrop. So ein Seiflein war schon länger auf meiner To-do Liste und deshalb habe ich mich kurzerhand noch entschieden mitzumachen, obwohl ich mich nicht gross einbringen konnte beim Quatschen.... Ich bin jedoch begeistert von meiner "Lacrime" und es hat mir grossen Spass gemacht zu Rudeln ;-).






Die inneren Werte:  28% Sonnenblumenöl HO 26% Kokosöl nativ 20% Talg 10% Reiskeimöl 8% Kakaobutter 4% Jojobaöl 4% Rizinusöl Salz, Zucker und Seide PÖ Dance of the sugar plum fairy UMU NavyBlue UMU Oasis UMU Lime Tio2 ÜF 8%, Wasseranteil 30%
Danke für's Schauen und ich wünsche euch einen schönen Sommerabend :-)

~ Nr. 123 - Lilac Roots ~

Eigentlich kommt es meist anders als man denkt und so ist dieses Seiflein entstanden 😊. Ich wollte nach Fräulein Winter's tollem Video Tut die Cosmic Shimmy nachmachen.... Tja war wohl nix 😆, gefallen tut es mir gleichwohl sehr gut und waschen tut es sich schon wunderwunderbar... Und so muss das kosmische Shimmy Seiflein dann noch ein anderes Mal angegangen werden ✊🏼👍🏼. Ich vermute mal, dass das Mengenverhältnis nicht gestimmt hat (also zuviel Farbe und zuwenig Weiss).



Die inneren Werte Kokosöl (34%) Olivenöl (28%) Distelöl HO (20%) Sonnenblume HO (10%) Jojobaöl (4%) Rizinusöl (4%) Zucker, Salz, Tio, UMU Bourlesque und RazzMazz PÖ: Fresh Laundy (Indigo Fragrance)
Danke für's Gucken und einen guten Wochenbeginn 😊😘

~ Ziegenmilch-Honigsole ~

Und weil es doch so schön war und ich keine Milchsolenseifchen mehr habe musste natürlich ein neues Ziegenseifchen 🐐 her. Es sollte eine MilchHonigSoleSeife werden, weil ich grad noch Honig 🍯 übrig hatte, das noch nie gemacht habe und in der Gefriertruhe noch haufenweise Ziegenmilchsole lag ☺️. Es sind nicht spektakuläre Seifchen geworden, schlicht und einfach und duften fein nach einer Mischung aus Beeswax von behawe und Hydrangea Heaven von Natures Garden 😜😍. 




Die inneren Werte: Reiskeimöl 31%, Kokosöl z.T nativ 30%, Pfirsichkernöl 16%, Schmalz 16%, Jojobaöl 3% und Rizinusöl 2%.  Ziegenmilchsole-Anteil 33% Honig: 6%  Duft: Beeswax und Hydrangea Heaven zu je gleichen Teilen
So, nun wünsche ich euch einen wunderbaren Sonntag und bei diesen hohen Temperaturen ☀️☀️viele Erfrischungen 🍺🍹🍦.  Dufte Grüsse, Mirjam

~ Nr. 152 - Velvet Avoca (MV) ~

Und wieder habe ich es getan... Diese Prägematten haben es mir angetan und ich hatte noch verschiedene Matten zuhause, due Ausprobiert werden wollen 😉. . Und so ist dann das nachfolgende Seifchen mit der HTCP (HeatTransferColdProcess) entstanden. Die liebe Moja hat die verschiedenen Techniken auf ihrem Blog sehr anschaulich erklärt. Danke dafür 😘. Die festen Fette wurden durch das Zuführen der sehr heissen Lauge von alleine geschmolzen, anschliessend kamen noch die flüssigen hinzu und im Nu hatte ich einen feinen Seifenleim. Eine sehr entspannte Methode, man muss nicht darauf warten, bis die Fette und die Lauge abgekühlt sind und kann direkt loslegen. Mir gefällt das 😄, werde dies sicher noch öfters ausprobieren und für das 1. Mal finde ich sie sehr gelungen. Aber seht selbst:



Rezept 90:10 Mischverseifung (MV): Kokos 30%, Avocado z.T. nativ 25%, Reiskeim 20%, KaBu 10%, Pistazien 8% und Rizi 5%
Zitronensäure, sonst keine
Duft: Olive Lush
UMU Bourlesque

Einen schönen Wochenbeginn wü…